Skip to main content

RWS unterstützt Tag der offenen Tür der Bereitschaftspolizei Leipzig

Um die 3.000 Besucher kamen am 3. Juni 2017 auf das Gelände der Bereitschaftspolizei und schauten sich ihre Arbeit aus der Nähe an. Die RWS Sicherheitsservice GmbH unterstützte den Einlasskontrolldienst und trug zu einer gelungenen Veranstaltung für Kind und Kegel bei.

Mit der Landung des Polizeihubschraubers eröffnete die Bereitschaftspolizei Leipzig am 3. Juni 2017 ihren Tag der offenen Tür. In der Dübener Landstraße 4 hatte das Präsidium Kind und Kegel zu einem besonderen Erlebnis eingeladen. „Aller drei Jahre öffnen wir unsere Pforten und freuen uns mit zahlreichen Besuchern ins Gespräch zu kommen,“ freut sich der Leiter Innerer Dienst der Bereitschaftspolizei Leipzig. „Unsere Arbeit ist vielfältig. Ob zu Wasser, zu Erde oder zur Luft – mit unserer Pferde-, Hunde- oder Hubschrauberstaffel und der Wasserschutzpolizei bewegen wir uns auf allen Ebenen.“

Genauso vielschichtig gestaltet sich auch die Organisation der Veranstaltung. Verschiedene Organisationseinheiten der Bereitschaftspolizei Sachsen und anderer Polizeidienststellen stimmten sich im Vorfeld ab und stellten das Programm aus Vorführungen und Aktionen für den Tag der offenen Tür zusammen. Besonderes Augenmerk legte das Organisationsteam um den Leiter Innerer Dienst der Bereitschaftspolizei Leipzig neben zahl- und abwechslungsreichen Attraktionen auf das Vor-Ort-Konzept aus Zu- und Abgängen. „Wir wollen, dass sich kleine wie große Besucher auf unserer Veranstaltung wohlfühlen. Neben dem Programm spielt Sicherheit eine entscheidende Rolle. Das fängt für uns beim Einlass an, geht über genaue Beschilderungen und endet beim Verlassen unseres Veranstaltungsgeländes,“ so der Leiter Innerer Dienst der Bereitschaftspolizei Leipzig. „Herzlichen Dank an dieser Stelle auch an das Sicherheitsfachkräfteteam der RWS Sicherheitsservice GmbH, die uns mit ihrem Einlasskontrolldienst unterstützt haben die Veranstaltung abzusichern.“

Ein abwechslungsreiches Programm benötigt viel Platz und so wurden alle Flächen des Präsidiums im Norden von Leipzig zum Tag der offenen Tür für Vorführungen, Informationsständen und Bühnen genutzt. So präsentierten sich etwa der Polizeisportverein e. V. Leipzig, die Wasserschutzpolizei oder das Präventionsprojekt „Sachsens KinderKomissare“. Nur wenige Schritte weiter warben das Auswahlteam der Bereitschaftspolizei sowie die Polizeifachschule um Nachwuchs, während die kleinsten Besucher mit Poldi und der Puppenbühne der Polizeidirektion Dresden ihren Spaß fanden. Höhepunkt aller Vorführungen und zugleich aktionsreicher Abschluss des Tages bildete die große Vorführung des Spezialeinsatzkommandos der Polizei, welche mit Wasserwerfern und Räumungsfahrzeugen das Auflösen einer Demonstration simulierten. „Wir freuen uns sehr, dass sich über 3.000 Besucher über unsere Arbeit informiert haben. Das nächste Mal öffnen wir die Pforten unseres Präsidiums in drei Jahren,“ so der Leiter Innerer Dienst der Bereitschaftspolizei Leipzig. „Nun haben Dresdner und Chemnitzer erst einmal die Möglichkeit sich in ihren Heimatstädten zu informieren.“