Skip to main content

Ansporn für eine zukünftige Köchin

Blumen in der RWS-Produktionsküche im DRK-Seniorenheim Werdau als Ansporn für Manuela Schmiedel: Die 38-Jährige, bei der RWS Cateringservice GmbH seit 2013 als geschätzte Mitarbeiterin, wird ab August 2019 eine zweijährige Ausbildung zur Köchin beginnen.

Manuela Schmiedel freut sich über die Blumen und das von Herrn Steffen (l.) und Herrn Wölfer (r.) überreichte Messerset als Ausbildungsgeschenk (Foto: RWS)

Nützlich für die zukünftige Köchin: ein professionelles Messerset. (Foto: RWS)

Geeignetes Arbeitsgerät – ein hochwertiges Messerset – überreichten ihr der Chemnitzer RWS-Bereichsleiter Jörg-Manuel Steffen (l.) und Küchenleiter Marco Wölfer am 15. Februar 2019 an ihrem Arbeitsplatz als Ausbildungsgeschenk. „Frau Schmiedel ist seit fünf Jahren eine zuverlässige Stütze für den Betrieb unsere Produktionsküche – zunächst in Zwickau, jetzt in Werdau. Wir freuen uns sehr, dass sie sich nun entschlossen hat, sich in unserem Unternehmen zur Köchin ausbilden zu lassen. Das ist ein mutiger Schritt, der sie fachlich voranbringen wird und uns auch als Unternehmen nützt. Wir werden sie deshalb nach Kräften unterstützen“, erklärt Bereichsleiter Jörg-Manuel Steffen.

 

Qualifiziertes Personal sei das A und O für das inzwischen fast 20jährige Dienstleistungsunternehmen, das auf Gemeinschaftsversorgung spezialisiert ist. So werden in der RWS-Produktionsküche in Werdau die Bewohner des Seniorenpflegeheims des Deutschen Roten Kreuzes Zwickauer Land seit 2011 zuverlässig mit altersgerecht zubereitetem Frühstück, Mittagsmenüs, Vesper und Abendessen versorgt. RWS betreibt außerdem die Cafeteria in der Einrichtung. Das 7-köpfige Küchenteam beliefert zudem ein Seniorenobjekt in der Kreisstadt Werdau mit abwechslungsreichem Mittagessen und sichert die Vollversorgung für ein Pflegewohnheim im 20 Kilometer entfernten Glauchau.


Quelle: https://rws-gruppe.de/ansporn-fuer-zukuenftige-koechin/ | Datum: 2019-08-20 19:26:41