Skip to main content

An die Töpfe: Ausbildungsstart in der ITC Kantine Chemnitz

In wenigen Wochen beginnen Michele Lawatsch und Eileen Strauch ihre Ausbildung in Chemnitz. In der RWS Küche der ITC Kantine werden sie unter der Leitung der Ausbilder Thomas Hauck und Ronny Bittner ihre dreijährige Lehre zur Köchin absolvieren.

Schon ein wenig aufgeregt standen am Montag, den 10. Juli 2017, Michele Lawatsch und Eileen Strauch in der ITC Kantine. Vor jener Chemnitzer Küche, in der sie ab dem 1. August 2017 ihre dreijährige Ausbildung zur Köchin bei der RWS Cateringservice GmbH starten. Zur heutigen Unterzeichnung ihrer Ausbildungsverträge hatten RWS Bereichsleiter Jörg-Manuel Steffen und RWS Küchenleiter Thomas Hauck eingeladen. „Wenige Wochen vor Lehrbeginn wollen wir mit unseren zukünftigen Auszubildenden ihren Ausbildungsvertrag feierlich unterzeichnen, “ erzählt Thomas Hauck. „Wir beantworten letzte Fragen in Vorbereitung eines optimalen Lehrstarts und übergeben ihnen das für einen Koch wichtigste Handwerkszeug – das Messerset.“

Michele Lawatsch, Eileen Strauch sowie RWS Küchenleiter und Ausbilder freuen sich auf den Start zur Ausbildung Koch/Köchin am 1. August 2017 in Chemnitz.

Michele Lawatsch und Eileen Strauch freuen sich sichtlich auf ihre Ausbildung ab August 2017. Ein wenig RWS Luft konnten beide bereits schnuppern. Michele Lawatsch absolvierte während ihrer Schulzeit ihr Schülerpraktikum in einer RWS Küche in Chemnitz, in der sie seit einiger Zeit nun als Pauschalkraft dem RWS Küchenteam unter die Arme greift. „Die Arbeit in der Küche gefällt mir sehr gut,“ berichtet die 18-Jährige Chemnitzerin. „Als ich die Möglichkeit bekam, mir die RWS Küche der ITC Kantine genauer anzuschauen, sagte ich zu. Während meines Praktikums lernte ich das Team um Herrn Hauck und die Abläufe vor Ort näher kennen. Über den Ausbildungsplatz freue ich mich sehr.“ Eileen Strauch durchlief während ihres berufsvorbereitenden Jahres verschiedene Praktika in unterschiedlichen gastronomischen Betrieben. Bei RWS, in der Küche um Küchenleiter Thomas Hauck blieb sie hängen. Das Verhältnis unter den Kollegen sei sehr angenehm und die Dienstzeiten im Vergleich zu anderen Bertrieben voll okay, so die 17-Jährige aus Chemnitz.

„Das stimmt, voneinander überzeugt waren wir aufgrund der gemeinsamen Zeit während des Praktikums,“ stimmt Jörg-Manuel Steffen ein. „Beide verrichteten ihre Aufgaben gewissenhaft und zur Zufriedenheit des Küchenteams. Wie bei allen Handwerksberufen ist es auch für uns schwierig Jugendliche für den Beruf des Kochs zu begeistern. Während eines Praktikums können wir uns beschnuppern und schauen, ist der eine für den anderen das Richtige. Ich bin der Meinung, genau mit dieser praktischen Erfahrung senken wir das Risiko des späteren Lehrabbruchs, egal von wem das Bestreben ausgeht.“

Ganz klar: Bei der Ausbildung zum Koch/zur Köchin orientieren sich die beiden Chemnitzer Ausbilder Thomas Hauck und Ronny Bittner an der entsprechenden Ausbildungsordnung. Der Kontakt zur Berufsschule ist sehr gut. Eine Besonderheit bringt sogleich die RWS Küche in der ITC Kantine mit sich: Hier gehört die Speisenausgabe und die Beratung der Essengäste zum Ausbildungsplan des ersten Lehrjahres. „Unserer Kantine im Industrie- und Technologiepark Heckert steht allen Gästen in Chemnitz offen. Wir begrüßen täglich hunderte Gäste zum Frühstück und zum Mittagessen,“ so der RWS Küchenleiter.

Mit einer Ausbildung zum Koch begann die berufliche Laufbahn von RWS Bereichsleiter Jörg-Manuel Steffen (Mitte). Hier mit den beiden neuen RWS Azubis.

Über die Ausbildung hinaus finanziert der Gemeinschaftsversorger seinen Kochlehrlingen einen Fachkurs wie Gemüseschnitzen. Ab diesem Ausbildungsjahr können sich die beiden Kochlehrlinge Michele und Eileen zudem über die Einführung eines erweiterten Ausbildungskonzepts freuen. Dieses sieht unter anderem ein zusätzliches Bonussystem vor. „Für gute Arbeit soll es auch gutes Geld geben,“ erklärt der RWS Bereichsleiter. „Auszubildende, die pünktlich, sauber und überdurchschnittlich arbeiten, können bei uns bis zu 15 Prozent mehr Lehrgeld erhalten.“ Na, wenn das nicht ein Rezept für die Zukunft ist. Idealerweise übernehmen die RWS Küchenleiter obendrein gern ihre Auszubildenden. Die RWS wünscht Michele Lawatsch und Eileen Strauch viel Erfolg und Freude.

Näheren Informationen über eine Ausbildung zum Koch/zur Köchin gibt’s in einem älteren Artikel vom RWS Küchenteam aus der ITC Kantine Chemnitz. Ihr sucht eine Lehrstelle mit Beginn 2018? Dann bewerbt Euch ab jetzt unter dem Stichwort „Rezept für meine Zukunft“ bei:

RWS Cateringservice GmbH, Otto-Schmerbach-Straße 19, 09117 Chemnitz
oder via E-Mail an chemnitz@rws-cateringservice.de