Skip to main content

Vom Fast Food zu Vitamine am Stück – ab sofort wird frisch gekocht!

Im ehemaligen Burger King Restaurant im Einkaufszentrum Wust kehrt neues Leben ein. Ab sofort kocht hier RWS täglich frisch und regional für Kitas und Schulen der Umgebung. Kita- und Schulessen, das bei Kindern und Eltern gut ankommt, lautet das Motto des Gemeinschaftsversorgers.

Nur das himmelshohe Werbeschild erinnert noch an das Fast Food Restaurant in Wust. Seit Jahren stand das ehemalige Burger King Restaurant im Brandenburger Einkaufszentrum Wust leer und bot mit seiner dazugehörigen Außenfläche einen traurigen Anblick. Bis sich die RWS Cateringservice GmbH entschied aus der Liegenschaft eine moderne Küche zu gestalten. Mit ihr zog zum 1. September 2017 neues Leben in die Liegenschaft in Brandenburg ein.

Die RWS Cateringservice GmbH war sich von Anfang an sicher: Im einstigen Burger King von Wust entsteht unsere Küche zur Gemeinschaftsversorgung von Kindertageseinrichtungen und Schulen in Brandenburg.

„Wir waren auf der Suche nach einem Standort für unsere ‚Küche Brandenburg‘“, erzählt Felix Weiske, Vertriebsleiter des Gemeinschaftsversorgers. „Mit der heutigen Liegenschaft in Wust haben wir einen wunderbaren neuen Küchenmittelpunkt gefunden. Von diesem beliefern wir seit dem 1. September Kindertagesstätten und Grundschulen in der näheren Umgebung Brandenburgs mit frischen und ausgewogen zubereiteten Speisen.“ Innerhalb von nur kurzer Zeit baute RWS das ehemalige Fast Food Restaurant in eine moderne Küche mit energieeffizienter Technik und nach den Vorgaben der Europäischen Union um. Mit der tatkräftigen Unterstützung der örtlichen Behörden, Baupartnern und Küchendienstleistern schuf der Gemeinschaftsversorger moderne Koch- und Arbeitsbedingungen für das RWS Küchenteam um Küchenleiter Ronny Gutsche.

„Wir kochen täglich bis zu 900 Portionen aus frischen und regionalen Zutaten,“ freut sich der Leiter der RWS Küche Brandenburg. „Hier in unserer Küche kochen wir speziell für Kinder und Jugendliche, sodass wir genau auf ihre Bedürfnisse eingehen können. Mein Küchenteam und ich bereiten am Tag drei verschiedene Menülinien zu, die einer kindgerechten, vitaminreichen und eher fettarmen Ernährung gerecht werden.“

An die Kochtöpfe heißt es nun in der für die Speisenversorgung von Kindertagesstätten und Schulen konzipierten RWS Küche.

Frische Zutaten aus der Region, kurze Transportwege und Speisen, die Kindern schmecken und für Eltern finanzierbar bleiben, sind der Anspruch des Gemeinschaftsversorgers. RWS verzichtet bewusst auf Geschmacksverstärker, Farb- und Konservierungsstoffe, kocht salz- und zuckerarm und orientiert sich bei der Zubereitung der Speisen an den Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE). „Und das wirkt sich positiv auf das Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit der Kinder aus,“ weiß Ronny Gutsche.

Besondere Aufmerksamkeit erhalten zudem Kindergarten- und Schulkinder, die auf Grund bestimmter Allergien, Intoleranzen oder aus religiösen Hintergründen gesonderte Kost benötigen. RWS Sonderkostmenüs ähneln einer alltäglichen Mahlzeit und stellen sicher, dass Essen allen Kindern Spaß macht.

Für den täglichen Genuss nach Plan sorgt die RWS bereits bei drei regionalen Kindertagesstätten in der Havel. Zum Einweihungstag ihrer Küche Brandenburg am 1. September 2017, standen den Kindern zwei Lieblingsessen zur Auswahl: Nudeln mit Tomatensoße und frisches Obst oder Schnitzel mit Gemüse und Kartoffeln. Für die Versorgung weiterer Kindertagesstätten und Schulen in der Region steht der Gemeinschaftsversorger bereit. Erste Gespräche laufen.

RWS Küchenleiter Ronny Gutsche freut sich über seinen modernen Arbeitsplatz und sein stetig wachsendes Küchenteam.

Bereit ist das Küchenteam um Leiter Ronny Gutsche auch für neue Mitarbeiter und Kollegen. In der RWS Küche Brandenburg in Wust sind noch wenige Arbeitsplätze im Küchenteam zu vergeben, in Voll- und Teilzeit. „Wer Lust und Engagement hat, in unserem jungen, aktiven Küchenteam mitzuarbeiten, kann sich gern mit einer Initiativbewerbung an unsere Bereichsleitung in Potsdam wenden,“ ruft Ronny Gutsche Interessenten zur Bewerbung auf. Bis in den späteren Herbst sollen alle offenen Stellen besetzt sein. Dann feiert der Gemeinschaftsversorger mit allen Kunden und am Bau Beteiligten eine zünftige Einweihung – na klar, mit frisch und regional zubereiten Speisen.

Weitere Informationen zum Gemeinschaftsversorger gibt’s unter www.rws-gruppe.de/cateringservice. Die RWS Bereichsleitung in Potsdam erreichen Sie unter dem Stichwort „Küche Brandenburg“ via E-Mail.