Skip to main content

Stollenbackeinladung: In der Küche riecht es lecker…

Stollenduft zog am 8. November durch die Flure des DRK-Altenpflegeheimes Werdau und des Hauses Felicitas Glauchau. Das Küchenteam der RWS-Produktionsküche hatte die Bewohner zum vorweihnachtlichen Kneten und Backen eingeladen. 40 Kilogramm Weihnachtsstollen wurden dabei gefertigt und gepudert. Auf den feierlichen Anschnitt und die Verkostung müssen alle freilich noch bis zum 1. Advent warten.

Küchenchef Marco Wölfer und sein Team hatten für die Helfer alle Zutaten nach Rezept bereitgelegt. (Foto: RWS)

Stollenteig muss tüchtig geknetet werden. (Foto: RWS)

Doch am Ende konnten sich die durchgebackenen Stollen wirklich sehen lassen. (Foto: RWS)

Die RWS Cateringservice GmbH sorgte mit der Stollenbäckerei unter den Bewohnern für gute Stimmung und Vorfreude auf  Weihnachten und den Jahreswechsel. Der Kalender gab den Organisatoren recht, das Wetter spielte wie oft in diesem Jahr ein eigenes Spiel: 17 Grad Plus zeigte das Thermometer am Backtag. „Der Knetfreude der Senioren in den beiden Pflegeheimen tat das keinen Abbruch, die Stimmung war sehr gut und das Ergebnis kann sich sehen lassen“, freut sich RWS-Bereichsleiter Jörg-Manuel Steffen, der selbst mit vor Ort war. Gern habe der Cateringdienstleister auch mit dieser jahreszeitlichen Aktion den Alltag der Senioren bereichert. „Solche Saisonhöhepunkte oder regionale Aktionen gestalten wir in enger Absprache mit den Heimleitungen.“

Die RWS Cateringservice GmbH versorgt seit 2011 mit eigener Produktionsküche  im Werdauer DRK-Altenpflegeheim die Bewohner mit altersgerechter Ganztagskost und beliefert von dort aus auch die Senioren im Glauchauer Haus Felicitas mit ihren Mahlzeiten. Insgesamt werden so vom 6-köpfigen Küchenteam 135 Portionen täglich frisch bereitgestellt.

Auch die Stollenbackaktion war von den Küchenkräften bestens vorbereitet: Abgewogene Zutaten und die nötigen Gerätschaften standen für etwa 30 backfreudige Helfer bereit. Unter fachkundiger und aufmunternder Anleitung von Küchenchef Marco Wölfer war anfängliche Scheu schnell überwunden und alle kneteten tüchtig los – für ehemalige Hausfrauen sicher eine willkommene Erinnerung an familiäre Traditionen im Erzgebirge. „Die Rosinenstollen sind gut gelungen“, freut sich Jörg-Manuel Steffen über die vorweihnachtliche Aktion. Das Gebäck darf nun bis zum Anschnitt am 1. Advent noch ordentlich reifen. Der Ofenduft erfüllte beide Häuser schon drei Wochen zuvor.


Quelle: https://rws-gruppe.de/stollenbackeinladung-in-der-kueche-riecht-es-lecker/ | Datum: 2018-12-11 13:28:12