Skip to main content

So wird man Mentor: Weitere erfahrene RWS-Mitarbeiter qualifiziert

Übergabe Mentoren-Urkunden

Dr. Horst Poldrack (Bild links) übergibt Sigrid Schaum, stellvertretende Leiterin der RWS-Niederlassung Leipzig, und Vertriebsleiter Volkmar Ruppert ihre Mentoren-Urkunden

Vier frisch zertifizierte Mitarbeiterinnen stärken seit Ende April das nun zehnköpfige Mentoren-Team der RWS Gebäudeservice GmbH. Die Neuen haben dazu spezielle Seminare im Rahmen der RWS-Akademie durchlaufen. Sie wurden zu theoretischen Grundlagen und Werkzeuge geschult und haben sich in Trainings auf praktische Mentoring-Situationen vorbereitet.

„Seit Jahren hat sich bei RWS ein strukturiertes internes Mentoring bewährt, etwa bei der Einarbeitung neuer Mitarbeiter“, erklärt Dr. Horst Poldrack, Prokurist und Koordinator der RWS-Akademie. So sei es Standard, dass jede neue Gebietsleiterin oder jeder neue Regionalvertriebsleiter einen erfahrenen Mentor zur Seite gestellt bekommt. Das helfe, sich effektiv mit den Aufgaben vertraut zu machen und die Unternehmenskultur zu begreifen.

Die Know-how-Vermittlung von Mentor zu Mentee erfolgt mit einer konkreten Zielvereinbarung und kann sich maximal auf zwei Jahre erstrecken. Nach einem dreimonatigen Intensiv-Mentoring schließt sich eine begleitende Phase an, in der die Erfahrenen ihren Schützlingen auf Anfrage als Gesprächspartner zur Verfügung stehen.

Um ein einheitliches Vorgehen zu sichern, wurde in den vergangenen Jahren ein firmenbezogenes Mentoring-Konzept der RWS Gruppe entwickelt. Ein Mentoring-Leitfaden entstand, es wurden Anforderungen an Mentor und Mentee formuliert, Methoden und Werkzeuge sowie Mustervereinbarungen erarbeitet. Während der intensiven Betreuungsphase sind monatliche Mentorenberichte gefordert. „Das Mentoring wird künftig in den RWS-Firmen noch verstärkt zur Meisterung schwieriger Situationen und besonderer Herausforderungen genutzt werden. Wir sind deshalb interessiert, weitere erfahrene Gebiets- und Bereichsleiter, Inspektoren oder Assistentinnen dafür zu qualifizieren“, erläutert Dr. Poldrack. In zweitägigen Seminaren erwerben sie die Kompetenzen zur Entwicklung eines persönlichen Mentorenprofils.


Quelle: https://rws-gruppe.de/so-wird-man-mentor-weitere-erfahrene-rws-mitarbeiter-qualifiziert/ | Datum: 2018-07-12 10:36:48