Skip to main content

Schulungen satt für eine frische und ausgewogene Verpflegung

„Die Rezeptur für eine sehr gute Speisenqualität sind unsere regelmäßigen Schulungen“, begrüßt Andreas Diebel, Bereichsleiter der RWS Cateringservice GmbH, die Schulungsteilnehmer. „Indem wir uns für neue Rohwaren, Gewürze und Kräuter öffnen, neue Rezepturen ausprobieren und in der Zubereitung unserer Speisen experimentieren, können wir unserem Anspruch an ein optimales Catering gerecht werden.“

RWS-Küchenleiterin Birgit Hemesath aus unserer Küche in Meuselwitz bei der Verkostung.

RWS-Küchenleiterin Birgit Hemesath aus unserer Küche in Meuselwitz bei der Verkostung.

Bei den RWS-Schulungen stehen Küchenleiter und Bereichsleiter gleichermaßen am Kochtopf: Probieren geht über Studieren

Bei den RWS-Schulungen stehen Küchenleiter und Bereichsleiter gleichermaßen am Kochtopf: Probieren geht über Studieren

So oder so ähnlich begannen im zweiten Halbjahr 2015 die Schulungen in verschiedenen Produktionsküchen der RWS Cateringservice GmbH. Ende September 2015 trafen sich unter anderem in der RWS-Küche Leipzig und Chemnitz Küchen- und Bereichsleiter zum gemeinsamen Wissensaustausch und zur Zusammenarbeit mit externen Fachberatern. Eine vielfältige, altersgerechte und frische Speisenauswahl sowie ein regionales und saisonales Speisenangebot, das vor allem den Kunden schmeckt, ist das oberste Credo des Leipziger Caterers für Kitas, Schulen, Senioreneinrichtungen, medizinischen Einrichtungen und Betreiber für Betriebskantinen. Damit dies auch weiterhin erfüllt wird, gilt der Grundsatz „Probieren über studieren.“

Und so kreierten Mitte September die Schulungsteilnehmer in der RWS-Küche in Leipzig neue Gerichte und Rezepturen für die Kinder- und Schülerspeisung sowie Seniorenheimverpflegung, kochten diese Probe und verkosteten sie gemeinsam. Darüber hinaus stand die Optimierung von Garprozessen und mithin die Verbesserung des Umgangs mit Lebensmitteln im Mittelpunkt. „Mit einem optimierten und schonenden Garverfahren verbessern wir die Qualität unserer Speisen. Gleichzeitig erhöhen wir den ernährungsphysiologischen Wert unserer Gerichte“, beschließt Ute Schmidt, Leiterin der Küche Leipzig, die Schulung.
 

Die Welt der Gewürze und Kräuter war das Schulungsthema in der RWS-Küche in Chemnitz.

Die Welt der Gewürze und Kräuter war das Schulungsthema in der RWS-Küche in Chemnitz.

Wertvoll war auch die Schulung in der Küche Chemnitz um den Bereichsleiter Jörg-Manuel Steffen und Peter Schreyer. Gemeinsam mit einem externen Fachberater stiegen über 20 Küchenleiter, 2 Bereichsleiter und Assistenten in die Welt der Gewürze und Kräuter ein. „Gewürze sind nicht gleich Gewürze“, betonen die RWS-Bereichsleiter. „Wir legen Wert darauf nur Gewürze zu verwenden, die frei von Geschmacksverstärkern, Glutamat und künstlichen Farbstoffen sind und vermeiden zudem Gewürze mit Konservierungsstoffen.“ Über zweieinhalb Stunden probierten sich die RWS-Mitarbeiter daher von Beifuß bis hin zu Zimt durch die verschiedenen Gewürze und Kräuter.

Einen besonders kulinarisch und gemeinschaftlichen Ausklang ermöglichte die Verkostung der zubereiteten Speisen. Von der „Kürbiscremesuppe mit Balsamicoessig“ als Vorspeise, über die „Rinderhüfte mit Black Barbecue Gewürz“ als Hauptgang bis hin zum „Couscous-Salat mit frisch gehackten Kräutern, Curry, Minze und Tomaten“ und dem süßen Dessert „Griechischer Joghurt mit Passionsfruchtessig“ war es für alle ein wahrliches Geschmackserlebnis. „Wir setzen Gewürze und Kräuter nicht nur ein um den Geschmack zu intensivieren, sondern vor allem um die Gesundheit unserer Gäste zu erhalten und das Wohlbefinden zu steigern“, betont Jörg-Manuel Steffen. „Am Ende des heutigen Tages darf es mit einer solchen Probeverkostung auch einmal unser Wohlergehen sein.“


Quelle: https://rws-gruppe.de/schulungen-satt-fuer-eine-frische-und-ausgewogene-verpflegung/ | Datum: 2018-11-17 14:38:35