Skip to main content

RWS-Niederlassung Thüringen bleibt beim zehnten REWE-Markt nicht stehen

Die Zusammenarbeit mit dem Lebensmittel-Filialisten REWE gestaltet sich für die Thüringer RWS-Niederlassung zur Erfolgsgeschichte: Im Juli 2015 starteten die RWS-Gebäudereiniger mit der regelmäßigen Unterhaltsreinigung im zehnten Thüringer REWE-Markt. Inzwischen sind sie bei Markt Nummer 15 angekommen. „Das Einzelhandelssegment entwickelt sich zu einer wachsenden Ergänzung unserer Kernkompetenzen, die weiter im Bereich Soziales und Gesundheit liegen“, freut sich Carmen Jerxsen, Niederlassungsleiterin der RWS Gebäudeservice GmbH in Erfurt.

Mit ihnen fing alles an: REWE-Marktleiter Alexander Goßmann (l.) mit Ehefrau Sandra (r.) in Schmiedefeld, in der Mitte RWS-Gebietsleiterin Mandy Glaser.

Mit ihnen fing alles an: REWE-Marktleiter Alexander Goßmann (l.) mit Ehefrau Sandra (r.) in Schmiedefeld, in der Mitte RWS-Gebietsleiterin Mandy Glaser.

Begonnen hatte alles 2012 in Schmiedefeld. REWE-Marktleiter Alexander Goßmann war auf der Suche nach einem verlässlichen Partner in der Reinigung und fragte auf Empfehlung bei der RWS Gebäudeservice GmbH in Thüringen an. „Mitten im grünen Wald geeignete Mitarbeiter zu finden, war schon eine gewisse Herausforderung“, erinnert sich Mandy Glaser, zuständige RWS-Gebietsleiterin an die Anfangszeit. „Kundenwunsch und unser Anspruch war es, dass die Reinigung an allen Öffnungstagen einschließlich Sonnabend, ab 5.30 Uhr mit einem kleinen Team zuverlässig gewährleistet wird. Und das auch in der Winterzeit bei absoluter Schneesicherheit.“ Doch man kam schnell und zur Zufriedenheit beider Seiten zusammen. Noch besser: RWS wurde auf Basis der guten Arbeit von Frau Glaser weiterempfohlen. Neue Märkte folgten – meist nicht auf der sprichwörtlich grünen Wiese, sondern tatsächlich inmitten der waldreichen Landschaft Thüringens. Etwa in Steinach, aber auch in Eisfeld.

Mit der Einführung des neuen Einkaufsmanagements bei REWE, ausschließlich gelistete Dienstleister zu beauftragen, stellte sich auch die thüringische RWS-Niederlassung den zentralen Prüf- und Auswahlkriterien. Im November 2013 verteidigte Daniela Hofmann, Regionalvertriebsleiterin der RWS-Niederlassung in Erfurt, erfolgreich das Dienstleistungsangebot vor der Auswahlkommission in der Zentrale des Handelsunternehmens. Basis war eine schlüssige Unternehmenspräsentation und Reinigungskonzept für Handelsunternehmen sowie bereits erfolgreich realisierte Reinigungsaufträge. „Wir wollen und können seit dem allen REWE-Märkten als fester Ansprechpartner in der Reinigung zur Seite stehen.“, erklärt Daniela Hofmann. „Dabei gelten natürlich bei allen künftigen Angeboten die bei der Listung festgelegten Leistungsparameter. Das diese eine gute Gesprächsbasis bieten, zeigen bereits erste niederlassungsübergreifende Gespräche mit neuen REWE-Märkten.“

rewe_arnstadt

Der Zehnte: Im REWE-Markt in Arnstadt reinigen drei RWS-Mitarbeiterinnen in wechselnden Schichten 1.700 Quadratmeter Verkaufsfläche.

Der zehnte thüringische Markt, den RWS im Sommer diesen Jahres zu reinigen begann, bildete dabei eine Art Meilenstein. Mit 1.700 Quadratmetern Verkaufsfläche zählt der Neubau in Arnstadt zu den größeren REWE-Märkten und wurde Ende Juli eingeweiht. Auch für dieses Objekt hat RWS Mitarbeiterinnen vor Ort gesucht und neu eingestellt. Seither sind bereits weitere Märkte hinzugekommen, kleinere, aber auch größere wie etwa in Weimar. „Aktuell starten wir in einem Markt in Tambach Dietharz“, berichtet Niederlassungsleiterin Carmen Jerxsen. „Inzwischen ist REWE für uns ein wichtiger Auftraggeber geworden. Neben unserem Schwerpunktmarkt in Form von Kitas und Schulen, Heim- und medizinische Einrichtungen konnten wir unsere Kompetenzen im Einzelhandel weiter auf- und ausbauen. Beinah alle Gebietsleiterinnen können inzwischen ihre Erfahrungen einbringen und bündeln.“


Quelle: https://rws-gruppe.de/rws-niederlassung-thueringen-bleibt-beim-zehnten-rewe-markt-nicht-stehen/ | Datum: 2018-07-12 18:32:46