Skip to main content

RWS Küche in Stahnsdorf erhält Bio-Zertifizierung

Wie ihre Essenteilnehmer schaut RWS genau, woher die Lebensmittel kommen, die sie verarbeiten. Nachhaltigkeit, Regionalität und die Vermeidung von Lebensmittelverschwendung sind bei RWS keine losen Bekundungen. Mit der Bio-Zertifizierung der Küche Stahnsdorf bestätigt der Gemeinschaftsversorger einmal mehr seine Ausrichtung als verantwortungsbewusster und gesellschaftsrelevanter Ernährungspartner.

Das Team um Küchenleiter Andreas Keiner (links im Bild) in Stahnsdorf freuen sich über ihre frische Bio-Zertifizierung. Gratulation!

„Wir setzen auf die regionale Herkunft unserer Erzeugnisse und Waren. Wir verarbeiten mit einem Anteil von mindestens 30 Prozent in allen RWS Küchen in Brandenburg Bio- und fair gehandelte Lebensmittel und zu 100 Prozent MSC und ASC Fischprodukte, um nur ein paar Beispiele unserer Firmenphilosophie zu nennen. Warum also eine Bio-Zertifizierung?“ Mit diesen Worten schworen Sebastian Oswald, RWS Regionalleiter Ost, und Jan Görß, RWS Bereichsleiter für Brandenburg und Berlin, ihr RWS Küchenteam in Stahnsdorf im Frühling 2020 auf den Prozess der bevorstehenden Bio-Zertifizierung ein. „Mit der Bio-Zertifizierung können wir unsere alltäglichen Bemühungen auch sichtbar machen,“ ergänzten sie. „Wir können unseren Kunden auf den Speiseplänen mit einem Bio-Siegel genau zeigen, in welchen Speisen wir Bio-Produkte verarbeitet haben. Gewissermaßen schätzen wir damit unsere eigene Leistung Wert und schenken Ihnen als Küchenteam mehr Aufmerksamkeit.“

Seit Juni 2020 trägt die Küche Stahnsdorf der RWS Cateringservice GmbH das Prädikat „bio-zertifiziert“. Die deutsche Kontrollstelle DE-ÖKO-006 in Form der ABCERT AG kontrolliert und zertifiziert die RWS Küche im Rahmen der EU-Bio-Verordnung (Nr. 834/2007) für die ökologische/ biologische Produktion und die Kennzeichnung von ökologischen/biologischen Erzeugnissen.

„Für den Erhalt der Bio-Zertifizierung gehört jedoch mehr als nur die reine Verarbeitung von Bio-Erzeugnissen und Waren“, weiß Jan Görß. „Unsere Küche samt Küchenteam in Stahnsdorf ist mit ihrer Eröffnung im Februar 2020 noch recht frisch und schon haben wir die Aufteilung der Küche für die Bio-Zertifizierung angepasst.“ Der RWS Bereichsleiter spricht damit auf die weiteren Voraussetzungen der Zertifizierung an. Die Bio-Produkte müssen beim Wareneingang zusätzlich zur normalen Eingangskontrolle auf die Bio-Konformität geprüft werden. D.h. auch auf dem Warenschein und der Ware selbst muss die dazugehörige Bio-Kontrollstellnummer sichtbar sein. Konventionelle und Bio-Erzeugnisse wie -Waren müssen getrennt voneinander gelagert und verarbeitet werden, um Kreuzkontaminationen zu vermeiden. Dies schließt separate Behältnisse, Arbeitsmittel und Geräte ein. Zudem galt es ein System zu entwickeln und einzuführen, um die Warenströme genau nachverfolgen zu können: „Jene Speisen und Speisenkomponenten, die auf unserem Speiseplan das Bio-Siegel erhalten, müssen als Erzeugnisse und Waren auch vollständig in der Rezeptur als Bio-Produkt eingegangen sein“, so der RWS Bereichsleiter für Brandenburg und Berlin.

„Was demnach einfach klingt, muss es im täglichen Kochen nicht sein“, so Regionalleiter Sebastian Oswald. „Doch das ist es uns als RWS Wert und ich freue mich sehr, dass Jan Görß als zuständiger Bereichsleiter und sein noch junges Team um Küchenleiter Andreas Keiner sich so mit persönlichem Einsatz und Interesse engagiert haben.“ Letztlich ist die Bio-Zertifizierung der Küchen ein logischer weiterer Schritt in der prinzipiellen Ausrichtung des Gemeinschaftsversorgers.

RWS Anspruch ist es, verantwortungsvoll mit Lebensmitteln umzugehen. Dieser Lebensmittelkreislauf beginnt mit der Wertschätzung und der Konzeption des Einkaufs (Regionalität, Frische, Bio- und Fair Trade, MSC und ASC), zieht sich über die Verarbeitung bis zum „Was beim Essen übrig bleibt“. „Bei der Speisenanlieferung erproben wir bereits den Einsatz von Elektrofahrzeugen. In der Abfallvermeidung setzen wir auf ein enges Zusammenspiel von Rezepturverwaltung und Bestellsystem und leben ein erprobtes Rückmeldesystem zur Abfallvermeidung mit unseren Servicemitarbeitern an der Speisenausgabe, um Speisenmengen bedarfs- und wunschgerecht vorzuhalten“, betont Felix Weiske, Geschäftsführer der RWS Cateringservice GmbH. „Mit den in unserer Küche in Stahnsdorf gesammelten Erfahrungen in der Bio-Zertifizierung werden wir sehen, wie wir den Stellenwert des Beginns des Lebensmittelzyklus sukzessive weiter ausbauen können.“


Quelle: https://rws-gruppe.de/rws-kueche-in-stahnsdorf-erhaelt-bio-zertifizierung/ | Datum: 2020-10-16 07:56:46