Skip to main content

Raus aus dem RWS-Büroalltag, rein in die RWS-Produktionsküche

Einer Einladung der RWS-Küche Leipzig folgend, freuten sich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der zentralen Verwaltung und Buchhaltung der RWS Gruppe über einen fachlichen Betriebsausflug am 20. Februar 2019. Die Produktionsküche in der Kossaer Straße liegt nur 8 Autominuten vom Verwaltungsstandort der „Papiertiger“ entfernt. Und auch wenn der ein oder andere schon seit Jahren sein tägliches Mittagessen aus dieser Küche geliefert bekommt, wusste man bis dato nicht, wie es in der Großküche aussieht und welcher Arbeitsabläufe und Arbeitsgeräte es bedarf, bis das vom Speiseplan bestellte Essen dampfend zur Mittagszeit verzehrt werden kann.

Frau Schmidt erklärt ihren Gästen die Dimensionen der Kochkessel (Foto: RWS)

An einem herrlichen Sonnentag wurden nach dem Mittagessen Fahrgemeinschaften gebildet, damit alle Interessierten der Buchhaltung zur Küchenführung in die Kossaer Straße kamen. „Zur Einladung kam es, weil meine Mitarbeiter einmal Vorort sehen sollten, was sie sonst nur von Artikelbeschreibungen und Preisen auf dem Rechnungspapier kennen“, so Frau Ines Eidinger (Leiterin für Finanz- und Rechnungswesen). Dieser Betriebsausflug kann demnach ohne Weiteres als Weiterbildungsveranstaltung bewertet werden, bei dem die Teilnehmer viel anfassen, erfassen und verstehen konnten.

Bei Ankunft an der Produktionsküche wurde das Buchhaltungsteam bereits erwartet und herzlich begrüßt von Herrn Felix Weiske (Leiter Betrieb), Herrn Andreas Diebel (Bereichsleiter), seiner strahlenden Assistentin, Frau Karina Kusznjez, und der Küchenleiterin Frau Ute Schmidt, die das RWS Cateringservice-Quartett vervollständigte. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde und vor Antritt der Küchenführung, sorgte der Wunsch von Frau Anja Heimann (Sekretärin des Kaufmännischen Geschäftsführers) ordnungsgemäß mit Einmalkittel und Haarnetz ausgestattet zu werden, für einen kräftigen Lacher. Frau Schmidt freute sich über diesen Wunsch und hatte binnen fünf Minuten Einmalkittel und Haarnetze für alle organisiert. Das Anziehen sorgte sofort für gute Laune und nach einem gemeinsamen Gruppenfoto durfte die Produktionsküche endlich betreten werden.

Die Küchenführung begann Frau Schmidt mit ihren Gästen am Lieferanteneingang. Dass täglich frisches Obst, Gemüse und andere bestellten Waren schon in der Nacht angeliefert werden, war interessant zu erfahren. Auch, dass die ersten Köche, insgesamt besteht das Team aus zwanzig Mitarbeitern, schon um vier Uhr morgens ihren Dienst antreten, erstaunte. Weiter ging es für die Teilnehmer in die Kühlhäuser, die Kalte Küche, in der Gemüsesalate, Aufschnittplatten oder auch mal belegte Brötchen vorbereitet werden. Das Warenlager überraschte mit einer doch geringen Lagerfläche für eine der größten RWS Cateringservice Küchen. Während des gemeinsamen Rundgangs an der Produktionsstrecke informierte Frau Schmidt über die technischen Maße der Kochkessel und Dampfgargeräte sowie deren Einsatzmöglichkeiten.

Faszination über Riesenschneebesen und Suppenkellen (Foto: RWS)

Fasziniert waren die Besucher von übergroßen Schneebesen, Suppenlöffeln und dem Riesenmixer, der bei der Zubereitung von Kartoffelpüree und Kartoffelsuppe zum Einsatz kommt. Zum Abschluss der informativen Küchenführung erklärte Frau Schmidt noch das System zum Bestücken und Bereitstellen der Thermophoren für die tägliche Essenauslieferung, zeigte die Spülbandmaschine und beantwortete fachkompetent alle Fragen ihrer Gäste.

Zum Abschluss des Besuchs hatte das Catering-Team ein gemeinsames Kaffeetrinken mit frischen Kuchen vorbereitet. „Eine tolle Idee der RWS-Küche, uns einmal einzuladen“, resümiert Benjamin Langer, Mitarbeiter der Finanzbuchhaltung, der seit Jahren Ausgangsrechnungen für die RWS Cateringservice GmbH erstellt. „Nun kenne ich die realen Dimensionen eines Riesenmixer, für den meine Kollegin sonst nur die Rechnung bezahlt“, so Langer.

 

Die „Papiertiger“ bedanken sich recht herzlich für eine spannende und lehrreiche Küchenführung bei Ute Schmidt – einer RWS-Kollegin, die voller Stolz und in sympathischen Art durch „ihre“ Küche führte.

 


Quelle: https://rws-gruppe.de/raus-aus-dem-rws-bueroalltag/ | Datum: 2019-03-23 17:43:34