Skip to main content

Wirklich nah, persönlich da – netzwerken!

Niemand steht für sich allein, sondern braucht Partner, Mitstreiter und Helfer, um auf Dauer zu bestehen. Das gilt für die Weltwirtschaft, für mittelständische Unternehmen und für Start-Ups gleichermaßen. Wie nützlich Kontakte und Freundschaften sind und dass ein Netzwerk immer auch ein Geben und Nehmen ist, konnten Mitarbeiter der RWS Gebäudeservice beim letzten Netzwerken in Chemnitz erneut unterstreichen.

Sissy Härtel, Regionalvertriebsleiterin der Niederlassung Leipzig und Niederlassungsleiterin Yvonne Klose (v.l.n.r.) netzwerkten in Chemnitz (Foto: RWS)

Aussagen wie „Jeder kennt einen, der einen kennt“ oder Begriffe wie „Mund-zu-Mund-Propaganda“ klingen zunächst etwas angestaubt, sind jedoch nach wie vor wichtige Instrumente für die Verbreitung von Botschaften über Marken, Produkte und Unternehmen. Heutzutage kommt noch das virale Marketing dazu, das sich hauptsächlich durch den Kanal – soziale Netzwerke – unterscheidet. Oft geben Empfehlungen und nicht zuletzt persönliche Sympathie den Ausschlag für eine Zusammenarbeit. Schließlich wird es immer schwieriger, aus einer großen Anzahl von Firmen und Angeboten – auch aus der Region – den passenden vertrauensvollen Partner für funktionierende Geschäftsbeziehungen zu finden. Umso wichtiger sind Veranstaltungen, die ebendiese potentiellen Geschäftspartner zusammen bringen, die sich in lockerer Atmosphäre persönlich kennen lernen und Bedürfnisse abklopfen können.

„Gerade das persönlich Nahe steckt ja in der ureigenen DNA der RWS Gebäudeservice GmbH, die unser Unternehmen seit Beginn an prägt: ‚wirklich nah, persönlich da‘, eine Philosophie mit der wir herausstechen“, beschreibt Niederlassungsleiterin Yvonne Klose, worin sich die RWS von anderen ähnlichen Anbietern unterscheidet und was am Aufbau einer Partnerschaft wichtig ist. „Potentielle Partner, die zu uns passen“, ergänzt Sissy Härtel, Regionalvertriebsleiterin der Niederlassung Leipzig, „gewinnen wir also vor allem dann, wenn wir bereits beim ersten Kontakt diese persönliche Unmittelbarkeit verkörpern. Und mit eben dieser persönlichen Hingabe baut und erhält man ein Netzwerk aufrecht.“

Doch ganz ohne Netzwerken geht es natürlich auch bei der RWS nicht. Eine schöne Art zu netzwerken ist, an Events teilzunehmen, bei denen in angenehmer Atmosphäre vielversprechende Informationen in inspirierenden Gesprächen mit bemerkenswerten Leuten gesammelt werden können. Ein solches Event besuchten Yvonne Klose und Sissy Härtel im März in Chemnitz. Der Q-HUB, ein Co-Working-Space im Business Village Chemnitz, wo verschiedene Unternehmen nebeneinander und gemeinsam arbeiten, war ein überaus geeigneter Ort dafür. Von der Deutschen Bank und dem Industrieverein Sachsen organisiert, war das Event angelegt als eine Plattform, auf der sich Start-Ups aus der Region präsentieren, sich mit potentiellen Partnern vernetzen und Chancen nutzen, ihre Unternehmen weiter voranbringen können. Als Highlight des Abends sprach Jürgen Fitschen, ehemals Co-Vorsitzender des Vorstands und nun Senior Advisor der Deutschen Bank zu verschiedenen Themen, die heute die Wirtschaftslandschaft bewegen.

Das Fazit des Vortrags und des Abends: Alles hängt zusammen, jede Krise und jeder Boom haben ihre Gründe und Ursachen. Und vor allem: Jeder braucht Freunde und Partner, um auf Dauer zu bestehen. In diesem Sinne freuen wir uns auf viele weitere Events, die den Kreis der Freunde und Partner der RWS Gebäudeservice GmbH zum Vorteil beider Seiten erweitern.


Quelle: https://rws-gruppe.de/netzwerken_partner_rws_gebaeudeservice_events_chemnitz/ | Datum: 2019-09-22 01:33:54