Skip to main content

Mit täglich 1.400 Portionen wird die neue RWS Küche Bitterfeld-Wolfen eröffnet

Am Anfang stand ein Auftrag: Die RWS Cateringservice GmbH erhielt im Mai 2017 den Zuschlag, die Sprösslinge in den 14 Kindertagesstätten des Eigenbetriebes der Stadt Dessau-Roßlau DeKiTa bereits ab Juni altersgerecht und gesund zu verpflegen. Das geschah zunächst von der RWS Küche in Borna aus. Als Frischkostanbieter sah sich der Gemeinschaftsversorger vor der Aufgabe, schnellstmöglich eigene Produktionskapazitäten direkt in der Region zu schaffen. Das gelang mit dem Umbau einer früheren Ausbildungsstätte auf dem Branchenmix-Areal des ChemieParks Bitterfeld-Wolfen. In dem neuen RWS Objekt werden seit November 2017 täglich 1.400 Portionen für Krippen und Kindergärten der DeKiTa gekocht. Am 31. Januar 2018 ist Gelegenheit, die Eröffnung gebührend zu feiern.

„Die Küche ist nach modernsten Gesichtspunkten umgestaltet und eingerichtet worden“, betont Cornelia Härtel, Geschäftsführerin der RWS Cateringservice GmbH. „Wir können unserem Kunden gleichbleibend hohe Qualität nun auf kurzen Wegen garantieren.“ Sie freut sich, dass die Interimsversorgung, die den erforderlichen Schnellstart absicherte, zügig einer dauerhaften Lösung vor Ort gewichen ist. „Mit dem Bitterfelder Objekt erhöhte sich die Zahl der RWS-eigenen Küchen auf 42. Auch diesmal haben wir beträchtliche Investitionen aus Eigenmitteln vorgenommen“, so die Geschäftsführerin. Zwar habe die Nutzungsänderung unvorhergesehene Herausforderungen mit sich gebracht, doch konnte nach dreimonatiger Bauzeit umgehend mit der Speisenproduktion begonnen werden – auf modernstem technischem Stand.

Beim Umbau des rund 450 Quadratmeter großen Objekts wurden die Voraussetzungen für eine optimale Funktionalität geschaffen. Neben Umweltgesichtspunkten und Energieeffizienz standen die konkreten Zubereitungsabläufe im Mittelpunkt der Bauplanungen. Dabei konnte die RWS Cateringservice GmbH seine langjährigen Erfahrungen beim Umbau von Küchen nutzen. „In Bitterfeld haben wir sehr durchdachte Lösungen für Warenströme und Produktionslogistik gefunden. Alles greift direkt ineinander“, freut sich die Assistentin der Geschäftsführung Christdore Grünert. „Das sichert auch beste Arbeitsbedingungen für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“, erklärt die RWS-Expertin für den Küchenbetrieb mit Blick auf ergonomische Gegebenheiten und neu geschaffene Sanitäranlagen. Sie verweist zugleich auf die eingesetzte modernste und energieeffiziente Küchentechnik, etwa eine Abluftanlage mit Wärmerückgewinnung.

Die RWS-Küche in Bitterfeld-Wolfen ist mit einer Kapazität von 1.400 Portionen für die DeKiTa-Einrichtungen gestartet. Das RWS Küchenteam kocht täglich drei unterschiedliche kindgerechte Mittagsmenüs. Zwei der Menülinien entsprechen dem Angebot RWS OptiMahl, das einem jeweils altersgerecht ausgewogenen und optimierten Ernährungskonzept für Krippen- und Kindergartenkinder folgt. Zusätzlich stellt die gegenwärtig 14 starke Küchenmannschaft in Bitterfeld eine bedarfsgerechte Frühstücks- und Vesperversorgung sicher. Und: RWS hat „auf Zuwachs“ investiert: Mit der derzeitigen technischen Ausstattung könnte der Lieferumfang auf 2.000 Mittagsportionen täglich erhöht werden; bei weiterer Aufrüstung ließe sich die Kapazität noch steigern.


Quelle: https://rws-gruppe.de/mit-taeglich-1-400-portionen-wird-die-neue-rws-kueche-bitterfeld-wolfen-eroeffnet/ | Datum: 2018-07-16 09:43:25