Skip to main content

Leipzigs Bürgermeister bei RWS zu Gast

Einen Betriebsbesuch bei der RWS Gruppe nutzte Uwe Albrecht, der Leipziger Bürgermeister und Beigeordnete für Wirtschaft und Arbeit, am 11. Juli zu Gesprächen und einem Rundgang. Der Kommunalpolitiker informierte sich über das leistungsfähige Leipziger Dienstleistungsunternehmen und diskutierte mit den Gastgebern auch Förderinstrumente und die Situation am Arbeitsmarkt.

Der Leipziger Bürgermeister Uwe Albrecht (2.v.l.) wird vor dem RWS-Hauptsitz in der Zschortauer Straße empfangen. Mit dabei: Obermeister Frank Tollert von der Handwerkskammer zu Leipzig (l.) sowie die RWS-Geschäftsführer Fred Weiske, Christine Biermann und Uwe Rieß (v.l.n.r.).

An dem Betriebsbesuch auf Anregung der Handwerkskammer zu Leipzig nahmen auch Obermeister Frank Tollert vom Vorstand sowie Oliver Claus, Geschäftsführer der Leipziger Gebäudereiniger-Innung teil. Die Gäste wurden von Vertretern der Geschäftsleitung aller drei RWS-Unternehmen empfangen. Die Firmenpräsentation übernahm Fred Weiske, Geschäftsführer der RWS Gebäudeservice GmbH. Rede und Antwort standen auch Betriebsleiter Dr. Horst Poldrack sowie Christine Biermann, Geschäftsführerin der RWS-Cateringservice GmbH, und Uwe Rieß, Geschäftsführer der RWS Sicherheitsservice GmbH. Bereits während der Unternehmensvorstellung kam es zu einem lebendigen Meinungsaustausch. Der Bürgermeister interessierte sich speziell für die Arbeitskräftesituation und erfuhr von zunehmenden Schwierigkeiten, trotz zweistelliger Arbeitslosenquoten geeignete Mitarbeiter im Dienstleistungssektor zu finden. Geschäftsführer Fred Weiske regte etwa gezieltere Vermittlungsbemühungen durch die Agentur für Arbeit und die Jobcenter an.

Bürgermeister Albrecht betonte das Interesse der Stadt, bestehende und erfolgreich tätige Handwerks- und Dienstleistungsunternehmen der Stadt noch besser zu unterstützen. Die RWS-Geschäftsleitung begrüßte dieses Vorhaben, machte jedoch deutlich, dass Förderinstrumente dafür bisher nicht optimal zugeschnitten seien. „Programme für den Mittelstand enden bei viel zu moderaten Betriebsgrößen und sind für ostdeutsche Kopfunternehmen unserer Größe faktisch nicht nutzbar“, erläuterten die Gastgeber.

Der Betriebsbesuch des Bürgermeisters endete mit einem Rundgang durch die RWS-Produktionsküche Kossaer Straße. Dort fertigt die RWS Cateringservice GmbH täglich bis zu 5.000 Portionen Gemeinschaftsverpflegung, die an Kindertagesstätten, Schulen sowie Altenpflegeeinrichtungen in Leipzig und Umgebung ausliefert werden.

Fotos: Stadt Leipzig/ Görlitz


Quelle: https://rws-gruppe.de/leipzigs-burgermeister-bei-rws-zu-gast/ | Datum: 2018-11-17 14:57:19