Skip to main content

Gut ausbilden gegen den Fachkräftemangel: Zwei junge Leute gehen ihren Weg bei RWS

Die Ausbildung von Fachkräften wird bei der RWS Gebäudeservice GmbH groß geschrieben. Auch für Yvonne Klose, Leiterin der Niederlassung Leipzig, steht dieses Thema ganz oben auf ihrer Agenda. Und so bildet die Niederlassung seit 1998 kontinuierlich junge Leute zu Gebäudereinigern aus – mit großem Erfolg und nachhaltiger Wirkung.

Das beste Beispiel für die erfolgreiche Nachwuchsarbeit der RWS Gebäudeservice GmbH ist Matthias Peter, seit dem Frühjahr 2020 festes Mitglied des Leipziger Glas- und Grundreinigungs-Teams. Der junge Gebäudereiniger-Geselle hat seine Ausbildung hier absolviert und wurde gleich im Anschluss daran fest angestellt. Von Anfang an waren Yvonne Klose und ihr Team, allen voran der Bereichsleiter Glas- und Grundreinigung Uwe Preuße als sein Ausbilder, begeistert von dem jungen Mann. Kennengelernt haben sie ihn auf einer Ausbildungsmesse, beim späteren Vorstellungsgespräch bestätigte sich der positive erste Eindruck. Was vor allem beeindruckte: Er hatte sich nicht nur perfekt auf das Gespräch vorbereitet, sondern überzeugte auch mit guten Argumenten, warum er sich für den Beruf des Gebäudereinigers entschieden hatte.

Mit drei Schritten wurde Matthias Peter zum Gebäudereiniger-Geselle bei RWS in Leipzig: Ausbildungsmesse, Vorstellungsgespräch und erfolgreich absolvierte Ausbildung.

Unter der fachkundigen Anleitung von Ausbilder Uwe Preuße durchlief Matthias Peter nach und nach die verschiedenen Module, die neben der in der Berufsschule vermittelten Theorie zur praktischen Ausbildung im Betrieb dazugehören. Die Ausbildung zum Gebäudereiniger ist umfassend und sehr anspruchsvoll. Im theoretischen Teil spielen Mathematik und Chemie eine wichtige Rolle. Im Betrieb durchläuft ein Azubi unter anderem die Fachgebiete Krankenhausreinigung, Glasreinigung, Grundreinigung, Unterhaltsreinigung, aber auch Schädlingsbekämpfung und Grünanlagenpflege. Denn das fachgerechte und sichere Reinigen eines Gebäudes bedeutet viel mehr als „nur mal eben den Boden fegen“!

Matthias Peter ist seit seiner Gesellenprüfung festes Mitglied im Team der Leipziger Glas- und Grundreinigung.

Schon während seiner Ausbildung war Matthias Peter bei seinen Kolleginnen und Kollegen ebenso beliebt wie bei den Kunden. „Man musste ihn einfach mögen“, erinnert sich Niederlassungsleiterin Yvonne Klose an seine ersten Schritte in der GmbH. Nicht umsonst hat das Unternehmen schon im Vorfeld seiner Prüfung mit ihm über Entwicklungschancen gesprochen und ihm eine Festanstellung angeboten. Nach der erfolgreich abgelegten Gesellenprüfung unterschrieb er seinen Arbeitsvertrag und macht sich nach wie vor hervorragend im Leipziger Glas- und Grundreinigungsteam, in das er bestens integriert ist.

Als Auszubildende ist ihm im Sommer 2021 Sarah Hessel in die RWS Gebäudeservice GmbH gefolgt. Für die junge Frau ist dies ein wichtiger Schritt auf dem Weg, ihren Traum zu verwirklichen: Sie möchte Tatortreinigerin werden. Die Voraussetzung dafür ist die Ausbildung zur Gebäudereinigerin und die anschließende Spezialisierung. Auch die aktuelle Auszubildende fühlt sich sichtlich wohl in ihrem Team, in dem sie die einzige Frau unter zwölf Männern ist. Generell ergreifen zu 80 % Männer den Beruf des Gebäudereinigers. „Umso mehr freuen wir uns deshalb, eine Frau auszubilden“, stellt Yvonne Klose fest. Die Niederlassungsleiterin war viele Jahre selbst Ausbilderin und kennt die Sorgen und Bedürfnisse des Nachwuchses genau.

Die RWS Gebäudeservice GmbH leistet als Ausbildungsbetrieb einen wichtigen Beitrag dazu, dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken. Und die Investition in gute Ausbildung lohnt sich: Gerade im eigenen Hause ausgebildete Führungskräfte sind ein Gewinn für das Unternehmen. Sie kennen den Betrieb und die Abläufe, haben schon direkten Kontakt zu den Kunden und erfüllen so den hohen Anspruch der RWS Gruppe an sich selbst mit Leben: Wirklich nah, persönlich da. So wie Matthias Peter, dem jetzt eine Vielzahl von Möglichkeiten offensteht: zum Beispiel die Weiterbildung zum Desinfektor, Fachwirt, Vorarbeiter oder Gebietsleiter – oder die Meisterschule!


Quelle: https://rws-gruppe.de/gut-ausbilden-gegen-den-fachkraeftemangel-zwei-junge-leute-gehen-ihren-weg-bei-rws/ | Datum: 2022-12-04 10:08:39