Skip to main content

Gelungener Sommerfest-Montag der RWS-Niederlassung Chemnitz

Wochenbeginn in der RWS-Niederlassung Chemnitz mal ganz anders: Am 14. September 2015 trafen sich die Mitarbeiterinnen des Büros, der Regionalvertriebsleiter, vier Gebietsleiterinnen, zwei Objektleiterinnen und sieben Vorarbeiterinnen nicht an ihrem gewohnten Arbeitsplatz, sondern zu einem gemeinsamen Ausflug an den Strömthaler See. Niederlassungsleiterin Dana Claus hatte dazu eingeladen und so waren mit ihrem Mentor Klaus Müller siebzehn RWS-Beschäftigte mit von der Partie.

rws_fahrradfahren_chemnitz

Heitere Stimmung bei der Radtour rund um den See im Süden von Leipzig

Die Vineta auf dem Störmthaler See.

Die Vineta auf dem Störmthaler See.

Wenngleich der Tag wolkenverhangen mit Wasser von oben und unten begann: Einer Entdeckertour per Schiff zur Insel „Vineta“ stand dennoch nichts entgegen. Der 15 Meter hohe Glasturm auf der schwimmenden Insel im gefluteten ehemaligen Braunkohletagebau Espenhain symbolisiert die darin verschwundene Magdeborner Kirche und gilt als höchstes Bauwerk auf einem deutschen See.

Auf der Entdeckertour zur Vineta: Das RWS-Team der Niederlassung Chemnitz.

Auf der Entdeckertour zur Vineta: Das RWS-Team der Niederlassung Chemnitz.

Pünktlich für die danach geplante Fahrradtour riss der Himmel auf und die 27 Kilometer um den See konnten bei Sonnenschein in Angriff genommen werden. „Einige Kolleginnen hatten schon 30 Jahre auf keinem Rad mehr gesessen“, berichtet Dana Claus, „doch alle haben sich super geschlagen“. Die vorbereiteten Lunchpakete sorgten für Energie und alle gemeinsam für gute Stimmung.
So schadete es nicht einmal, dass anfangs die Strecke etwas verfehlt wurde und die Tour ein Stück querfeldein über den Acker startete. Beim Zwischenstopp am Aussichtspunkt Großpösna, wo ein Gruppenfoto entstand, lief längst alles planmäßig. Alle erreichten schließlich leicht erschöpft, aber glücklich das Resort „Lagovida“, wo bei maritimem Hafenflair ein gemeinsames Abendessen wartete. „Das Ausflugsziel Strömthaler See hatte unsere Vorarbeiterin Ramona Renker vorgeschlagen. Wir haben die Idee gern aufgegriffen“, so Niederlassungsleiterin Claus.

rws_sommerfest_niederlassung_chemnitzEin Sommerfest ist in der Chemnitzer RWS-Niederlassung seit vielen Jahren gute Tradition. „Unsere Erfolge erzielen wir als Team. Und solche gemeinsamen Erlebnisse stärken das Zusammengehörigkeitsgefühl. Wir laden auch immer unsere Vorarbeiterinnen ein, die eine wichtige Mittlerrolle zwischen Führungsriege, gewerblichen Mittarbeitern und unseren Kunden haben“, erläutert Dana Claus. Da sie in unterschiedlichen Regionen tätig sind, treffen sich die Vorabeiter selten. Ein Anlass wie das Sommerfest werde deshalb sofort auch zum Erfahrungsaustausch genutzt. „Aber es wurde beileibe nicht nur über Arbeit gesprochen, sondern sich wohlgefühlt und auch viel gelacht. Es war ein toller Tag, an dem wir allen herzlich für die im vergangenen Jahr geleistete Arbeit gedankt haben“, so das Fazit der Gastgeberin.