Skip to main content

Für die Kleinsten der Kleinen: RWS unterstützt die Neonatologie des Uniklinikums Leipzig

Ein Neugeborenes ist ein bisschen Mama, ein bisschen Papa und ganz viel Wunder. Manchmal trübt die Wirklichkeit den Traum, das Neugeborene erblickt zu früh das Licht der Welt, ist erkrankt und hat Anpassungsprobleme. Kind und Mutter erfahren dann die bestmögliche Betreuung auf der Neonatologie. Die Spezialisten des Universitätsklinikums Leipzig kümmern sich um die Diagnose, Behandlung und Beurteilung der weiteren Entwicklung der kleinen Helden. Ganz nah dran sind auch die Mitarbeiter der RWS Gebäudeservice GmbH bei der täglichen Reinigungsbetreuung der Abteilung. Ein Grund mehr die Arbeit der Neonatologie mit 6.000 Euro zu unterstützen.

RWS Niederlassungsleiterin Yvonne Klose mit Pof. Dr. med. Ulrich H. Thome und RWS Geschäftsführer Steffen Beyer bei der Spendenscheckübergabe auf der Neonatologie des Uniklinikums Leipzig. [© Fotografin Ines Christ]

„‚Kleine Helden ganz groß‘ ist der Wunsch jeder Eltern,“ weiß Steffen Beyer, Geschäftsführer der RWS Gebäudeservice GmbH und selbst Vater zweier Kinder. „Doch nicht alle Geburten verlaufen problemlos. Den Frühchen, dessen Leben oft an einem seidenen Faden hängt, hilft die Intensivstation der Abteilung Neonatologie am Universitätsklinikum Leipzig ins Leben. Unsere Mitarbeiter erleben die intensive Betreuung der Kinder und Familien hautnah mit.“ So kümmern sich täglich 2 Mitarbeiter/innen um Ordnung und Sauberkeit auf der Station. Zudem betreut die RWS Objektleiterin Antje Kunert mit ihrem Vorarbeiterteam bei Ad-hoc-Anfragen die Abteilung.

„Unsere Mitarbeiter sehen jeden Tag den persönlichen Einsatz des gesamten Teams der Neonatologie um jedes einzelne Leben und das wollen wir mehr als nur über die Reinigung unterstützen. Mit unserer Spende wollen wir für einen bestmöglichen Start der ‚Kleinen Helden‘ und ihrer Eltern helfen“, hebt Steffen Beyer, Geschäftsführer der RWS Gebäudeservice GmbH, die wichtige Arbeit der Neonatologie hervor.

Bereits seit mehr als 12 Jahren arbeiten die RWS und das Universitätsklinikum Leipzig vertrauensvoll zusammen. 45 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Gebäudereinigers sind im Zentrum für Frauen- und Kindermedizin und im Haus 7 am Universitätsklinikum Leipzig in verschiedenen Schichten tätig. „Wir haben gut ausgebildete Mitarbeiter, die sich täglich um die Unterhaltsreinigung kümmern und bereits viele Jahre ein festes Mitarbeiterteam bilden. Dadurch können wir das Klinikum intensiv, persönlich und wirklich nah betreuen“, sagt Beyer und ergänzt: „Für den direkten Draht haben wir auch unsere Objektleiterin mit einem Büro vor Ort. Auf diese Weise sind wir einmal mehr wirklich nah und persönlich da und sehen die Aufgaben und wertvolle Arbeit der Neonatologie.“

Die Abteilung für Neonatologie bildet zusammen mit der UKL-Geburtsmedizin ein Perinatalzentrum der Stufe 1. Das bedeutet, dass hier alle Frühgeborenen und Neugeborenen, die mit einer Krankheit auf die Welt kommen, behandelt werden können. Oftmals entscheiden Sekunden und Minuten nach der Geburt des neuen Erdenbürgers über das weitere Leben. Innerhalb kürzester Zeit muss sich das Neugeborene an das Leben außerhalb des Mutterleibs umstellen. Es muss selbst atmen und sowohl Kreislauf als auch Körpertemperatur dem neuen Umfeld anpassen. Erblickt es zu früh das Licht der Welt, hat Erkrankungen und Anpassungsprobleme wird es im Universitätsklinikum Leipzig von Prof. Dr. med. Ulrich H. Thome und seinem Team betreut. Dabei arbeiten sie für eine optimale Diagnostik und Behandlung von Neugeborenen interdisziplinär mit allen Kliniken und Instituten des Universitätsklinikums zusammen. Falls nötig, werden auch intensivmedizinische Methoden und Organersatzverfahren eingesetzt. Vor allem bei Fehlbildungen kooperieren die Ärzte eng mit den Kollegen der Kinderchirurgie. Das Angebot einer psychosozialen Betreuung stärkt die Eltern der Kinder auf dem manchmal schwierigen Weg.

Um eine natürliche und möglichst entspannte Geburt realisieren zu können, sichert insbesondere eine entsprechende technische Ausstattung im Problemfall die bestmögliche Betreuung von Mutter und Kind. Für ein weiteres benötigtes Gerät überreicht der Geschäftsführer der RWS Gebäudeservice GmbH heute einen Spendenscheck an den Leiter der Abteilung Neonatologie am Universitätsklinikum Leipzig. Abteilungsleiter Prof. Dr. med. Ulrich Thome: „Über die Spende freuen wir uns sehr. Vielen Dank an die RWS Gruppe! Das Geld möchten wir sehr gern verwenden, um ein Video-Laryngoskop zu erwerben, welches uns hilft, die Patientensicherheit bei schwieriger Intubation, also der Sicherung des Atemwegs bei ateminsuffizienten Neugeborenen, deutlich zu erhöhen. Die Spende von 6.000 Euro deckt bereits die Hälfte der Anschaffungskosten.“

Das Universitätsklinikum Leipzig ist einer der wichtigsten Kunden der RWS Gebäudeservice GmbH. Neben dem großen Zentrum für Frauen- und Kinderheilkunde, dem hochmodernen Universitären Krebszentrum UCCL im Haus 7 in der Liebigstraße, dem José-Carreras-Haus mit dem GMP-Bereich, der Transfusionsmedizin, den Zentrallaboren und dem Institut für Anatomie betreut die RWS auch die neue Lernklinik und die Bibliothek mit der Unterhaltsreinigung, Glas- und Grundreinigung sowie verschiedener Serviceleistungen wie der Bettplatzaufbereitung. Die Betreuung durch die RWS Gruppe ist intensiv, persönlich und auf die individuellen Bedürfnisse der einzelnen Kliniken ausgerichtet.


Quelle: https://rws-gruppe.de/fuer-die-kleinsten-der-kleinen-rws-unterstuetzt-die-neonatologie-des-uniklinikums-leipzig/ | Datum: 2020-09-28 18:54:57