Skip to main content

Doppelter Grund zum Feiern in der RWS Küche Pirna

Großer Bahnhof in Pirna. Am 29. Januar 2020 gab es doppelten Grund zum Feiern: Das 10-jährige Jubiläum der RWS Küche und zugleich der Abschluss von Umbau und Erweiterung. Deshalb waren neben der Geschäftsführung der RWS Cateringservice GmbH auch die Vertriebsleitung, Bereichsleiter und Assistentinnen sowie zahlreiche RWS Küchenleiter angereist. Eingeladen waren zudem Vertreter aller am Umbau beteiligten Gewerke und Firmen.

„Neben einer herzlichen Gratulation für unser bewährtes Pirnaer Küchenteam gilt unser Dank den Bauleuten und Handwerkern, die mit der termingerechten Erweiterung und Modernisierung gewährleistet haben, dass unsere Küche heute leistungsfähiger denn je ist.“ Felix Weiske, Geschäftsführer der RWS Cateringservice GmbH, wandte sich in seinem Grußwort auch speziell an das Küchenteam, das trotz Bauarbeiten die laufenden Versorgungsaufträge in gewohnt hoher Qualität sicherte. „Das ist nicht selbstverständlich.“ Der zuständige RWS Bereichsleiter Klaus-Peter Schreyer dankte ebenfalls für das besondere Engagement und erläuterte den Jubiläumsgästen Umbauten und Neuerungen. Die konnten ausführlich besichtigt werden, bevor ein zünftiges Jubiläumsbuffet mit herzhaften und süßen Kostproben sowie ein Spanferkel am Spieß eifrigen Zuspruch fanden.

Bereichsleiter Klaus-Peter Schreyer stellt der Geschäftsführerin Cornelia Härtel und dem Regionalleiter Sebastian Oswald die neue Küchentechnik vor

Assistentin der Geschäftsführung Christdore Grünert bedankte sich bei den Gewerken, hier übergibt sie dem Fliesenleger Martin Schuster einen Präsentkorb.

Spanferkelessen: Deftiges Spanferkel ließen sich vor allem die Männer gern im Freien schmecken.

Die RWS Küche auf der Liebstädter Straße in Pirna war am 1. Januar 2010 in Betrieb gegangen. Zuvor war das vom Gemeinschaftsversorger angemietete ehemalige Autohaus mit knapp 250 Quadratmetern Fläche seit Oktober 2009 in eine moderne Küche umgestaltet worden. Hauptverantwortliche Partner dafür waren die Firmen Boden Gastro Service und Iberis. Der Produktionsstart mit der damaligen Küchenleiterin, ihrem Team aus zwei Köchen, zwei Küchenhilfen und zwei Fahrern ermöglichte es der RWS Cateringservice GmbH, eine bisherige kleinere Produktionsstätte in Heidenau zu schließen. Etliche Kunden, die bereits von dort aus mit Gemeinschaftsverpflegung beliefert wurden, gehören noch immer zum RWS Kundenstamm: so die Kita „Kunterbunt“ seit mehr als 20 Jahren, aber auch eine Schule, weitere Kindertagesstätten und eine Seniorenresidenz aus der Region.

13. November 2009: Rechts entsteht die warme Küche und auf der linken Seite die zukünftige Spülstrecke.

9. Dezember 2009: Einbau der Dunstabzugshaube über dem künftigen Küchenkochblock

In der Küche in Pirna wird an sieben Tagen die Woche gearbeitet: Die Senioren in drei betreuten Pflegeheimen können sich auf eine Mittagsversorgung von Montag bis Sonntag verlassen. Gleiches gilt für die Bewohner und Besucher weiterer Senioreneinrichtungen. Das heutige Team um den amtierenden Küchenleiter Robert Kühn ist mittlerweile auf vier Köche, zwei Küchenhilfen und sieben Fahrer angewachsen. Die RWS-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kümmern sich mit besonderem Engagement auch um die Versorgung der Jüngsten in 17 Kindertagesstätten und vier Schulen. Das Liefergebiet der Pirnaer reicht dabei von Rosenthal-Bielatal über Heidenau und Kreischa bis an die westliche Stadtgrenze von Dresden heran.

Der stetig wachsende Bedarf, aber auch Erfordernisse moderner Produktionstechnologien machten zuletzt die Erweiterung der Küche in Pirna unumgänglich. Deshalb wurde in Absprache mit Vermieter Karsten Wolf der Anbau von 180 Quadratmetern zusätzlichen Küchenfläche geplant und seit August 2019 innerhalb von fünf Monaten baulich umgesetzt. An den Arbeiten waren sieben verschieden Firmen aus der Sächsischen Schweiz und aus Dresden beteiligt – neben direkten Bauausführenden und Küchenbauern etwa Fliesenleger, Heizungs- und Sanitär-Handwerker sowie Elektroinstallateure. Durch Erweiterung und Umbau konnten die Kochkapazitäten in der Pirnaer RWS Küche von 2.500 auf 4.000 Portionen täglich aufgestockt werden. Dazu sind jeweils ein Gas- und Elektrokessel sowie ein Kombidämpfer zusätzlich eingebaut worden. Die Vergrößerung ermöglichte auch, ein zusätzliches Trockenlager einzurichten und eine weitere Kühl-/Gefrierkombination zu installieren. Außerdem wurden der Wareneingang verlegt und eine neue Spülstrecke integriert.

Bereichsleiter Klaus-Peter Schreyer (links) übergibt Küchenleiter Robert Kühn und seinem Team den Veranstaltungsgutschein.

Dass die RWS Küche nun ausreichend für ein steigendes Auftragsvolumen gerüstet und zukunftsfähig aufgestellt ist, war Ziel der Investitionen. Die Neuerungen sichern auch den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bessere Arbeitsbedingungen. Insofern gilt: Alles Gute für die nächsten zehn Jahre! Den Gutschein für eine zünftige Feier des Küchenteams hatte RWS-Bereichsleiter Klaus-Peter Schreyer nach Pirna mitgebracht.


Quelle: https://rws-gruppe.de/doppelter-grund-zum-feiern-in-der-rws-kueche-pirna/ | Datum: 2020-04-06 14:55:35