Skip to main content

Doppeljubiläum bei den Bornaer „Grashüpfern“

Die ersten Kinder, die den Kindergarten Am Hochhaus in Borna besuchten, sind inzwischen schon „Silver-Ager“. Denn die Kindertagesstätte konnte Ende November 2015 auf ihr 50-jähriges Bestehen zurückblicken. Ein etwas kleineres Jubiläum folgte fast auf dem Fuße: Anfang Januar 2016 ist die RWS Gebäudeservice GmbH in der Kita genau 20 Jahre als Dienstleister tätig.


borna_kita_volkssolidaritaet_grashuepfer
Die Einrichtung, die Ende November 1965 als Kindergarten „Am Hochhaus“ für damals fast 150 Schützlinge eröffnet wurde, birgt noch immer quirliges Leben. Seit 1993 befindet sie sich in Trägerschaft des Volkssolidarität Kreisverband Borna e. V. und erhielt vor 15 Jahren den Namen „Kindertagesstätte Grashüpfer“. Heute werden hier nicht nur 60 Kindergarten-, sondern auch 22 Krippenkinder liebevoll betreut. Dass trotz intensiver Nutzung durch die munteren „Grashüpfer“ alles gepflegt, hygienisch und sauber erscheint, dafür ist seit zwei Jahrzehnten die RWS Gebäudeservice GmbH (RWS) zuständig.


Zur regelmäßigen Unterhaltsreinigung gehören etwa die Sauberhaltung und Pflege von 850 Quadratmetern Grundfläche. Doch nicht nur für gereinigte Schlaf- und Gruppenräume für die Kleinen im Erdgeschoss und die Größeren in der ersten Etage sorgen die drei RWS-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die in diesem Objekt tätig sind. Auch blitzendes Geschirr und frische Wäsche gehören zu ihrem Metier. Der Hausmeister ist für kleinere Reparaturen und die Außenanlagen zuständig.

Bereits seit Januar 1996 arbeitet die RWS mit der Volkssolidarität als Träger und den Erzieherinnen im Haus vertrauensvoll zusammen. „Eine unserer Mitarbeiterinnen ist von der ersten Minute an dabei: Christina Schubert kümmert sich mit großer Einsatzbereitschaft und stets viel Freude bis heute um den Wirtschaftsdienst“, freut sich Dana Claus, die Leiterin der RWS-Niederlassung Chemnitz. Die Gebäudereiniger von der RWS sind für den Kreisverband der Volkssolidarität Borna e. V. übrigens noch in fünf weiteren Kindertagesstätten und zwei Horteinrichtungen im näheren Umland tätig: in Thräna, Eula, Pegau und Geithain mit der selben Rundumbetreuung. In Wiederau konzentrieren sich die RWS-Mitarbeiter auf die Reinigung und den Wirtschaftsdienst. „Die Volkssolidarität zählt zu unseren langjährigen und zuverlässigen Auftraggebern im sozialen Bereich. Wir sorgen mit Qualitätsarbeit täglich dafür, dass das weiter so bleibt“, versichert Niederlassungsleiterin Claus.

borna_kita_rws_scheckuebergabeZum Jubiläum der „Grashüpfer“ in Borna gratulierte die RWS nicht nur mit Blumen, sondern auch mit einem Scheck in Höhe von 300 Euro. RWS-Gebietsleiterin Susann Herre und Vorarbeiterin Ramona Renker übergaben die Spende an Kita-Leiterin Ilka Ringleb (Foto Mitte). Voraussichtlich im Frühjahr kann dafür ein Trampolin für den Garten angeschafft werden. Besonders passend für „Grashüpfer“.


Quelle: https://rws-gruppe.de/doppeljubilaeum-bei-den-bornaer-grashuepfern/ | Datum: 2018-11-21 12:10:02