Skip to main content

Die Nikolausverwechslung – Vom RWS-Fahrer zum Weihnachtsmann

Der Nikolaustag läutet die festliche Weihnachtszeit ein und versprüht einen Hauch von vorweihnachtlichem Zauber. Inmitten des winterlichen Glanzes und der funkelnden Lichter erwacht die Vorfreude auf das nahende Weihnachtsfest. Mit seinem Sack voller Überraschungen erobert der Nikolaus die Herzen von Groß und Klein.

Herr Lücke-Spielhagen, ein RWS-Essensfahrer, hat sich diesen besonderen Tag in der Vorweihnachtszeit zum Anlass gemacht, um den Kindern der Kita Fahrländer Landmäuse eine kleine Freude zu bereiten. Mit rotem Pullover und Zipfelmütze sah er dem echten Nikolaus zum Verwechseln ähnlich, als er am 6. Dezember die Kita betrat. Mit einem breiten Lächeln auf den Lippen zauberte er den Kindern ein Staunen ins Gesicht. Da die Kitakinder an diesem ganz besonderen Tag schon sehnsüchtig auf den Nikolaus gewartet hatten, stürmten sie zu Herr Lücke-Spielhagen, überzeugt, dass der echte Nikolaus an diesem besonderen Tag persönlich vor ihnen stand.

Ganz aufgeregt erzählten sie ihm, was sich heute Morgen in ihren Schuhen versteckte. Als ehemaliger Busfahrer weiß Herr Lücke-Spielhagen genau, wie man Kinderherzen höherschlagen lässt. Er machte es sich also mit den Kindern auf dem Boden bequem und begann, die fantasievollsten Weihnachtsgeschichten zu erzählen. Die Zeit verflog und unbemerkt von den Kindern entdeckte eine Erzieherin den eigentlichen Nikolaus, den die Kita Fahrländer Landmäuse organisiert hatte, welcher bereits einige Zeit vergeblich im Gruppenraum auf die Kinder wartete. Zu einem zweiten Nikolaus sagten die Kinder nicht Nein. Immer noch im Glauben, der echte Nikolaus sei schon da gewesen, freuten sich nun auf die vermeintliche zweite Bescherung. Doppelt hält schließlich besser!

© Adobe Stock | tashechka #691946895

Mit einem Geschenkesack, gefüllt mit Mandarinen, Nüssen und Schokolade, konnte nun auch der zweite Nikolaus ein breites Lächeln in die Gesichter der Kinder zaubern. Gemeinsam stimmten alle Weihnachtslieder an und verbrachten einen unvergesslichen Nikolaustag. Die Erzieherinnen, amüsiert von der Situation, waren beeindruckt von Herrn Lücke-Spielhagens einfühlsamem Nikolaus-Auftritt. Sie sprachen ihn direkt an, ob er nochmal als Weihnachtsmann die Kinder in der Kita überraschen könnte.

Nach einer kurzen Absprache mit dem begeisterten RWS-Küchen-Team stimmte Herr Lücke-Spielhagen zu. Am letzten Freitag war es dann so weit und er verteilte als Weihnachtsmann Geschenke an die Kinder der Kita Fahrländer Landmäuse. Die Kinder waren so aufgeregt, das sie nicht erkannt haben, das der „Weihnachtsmann“ ihnen sonst ihr tägliches Mittagessen bringt.

Ein unvergessliches Erlebnis für alle Beteiligten. Es ist herzerwärmend, zu beobachten, wie sich die Menschen – Klein und Groß- voller Vorfreude auf das Fest der Liebe einlassen und sich zusammenfinden, um diese einzigartige Zeit des Jahres zu zelebrieren. Möge die Herzlichkeit und die Gemeinschaft, die uns in diesen Momenten verbinden, auch in den kommenden Jahren anhalten.

Herr Lücke-Spielhagen als Weihnachtsmann in der Kita Fahrländer Landmäuse.


Quelle: https://rws-gruppe.de/die-nikolausverwechslung-vom-rws-fahrer-zum-weihnachtsmann/ | Datum: 2024-06-23 22:43:35