Skip to main content

RWS eröffnet neue Produktionsküche Leinefelde-Worbis

Hirse-Gemüse-Eintopf mit Geflügelfleischbällchen, Brot und Brötchen von der Bäckerei Hatzky aus dem nahen Buhla mit hausgemachter Kräuterbutter, frisch zubereitete Rohkostsalate und pikante Dips zu Gemüsesticks vom Fruchthof Northeim aus Mühlhausen – solche kulinarischen Kostproben hält das fünfköpfige Küchenteam am 14. März für seine Gäste bereit. In der neuen Küche der RWS Cateringservice GmbH in Leinefelde-Worbis wird seit Jahresbeginn für Kita-Kinder und Senioren gekocht. Nun öffnen sich zur Einweihungsfeier die Küchentüren.

Am 14. März 2018 können geladene Gäste erleben, wie aus einem ehemaligen Autohaus die neue RWS Küche in Leinefelde-Worbis wurde.

Mitte vergangenen Jahres erhielt die RWS Cateringservice GmbH die Zusage, die Speisenversorgung für die Einrichtungen eines großen sozialen Trägers in Leinefelde-Worbis und Umgebung zu übernehmen. Zu verpflegen sind die Bewohner eines Seniorenzentrums und einer Tagespflegeeinrichtung sowie die Sprösslinge in vier Kindertagesstätten. Der Auftrag ist anspruchsvoll: Es gilt für mehrere Generationen altersgerecht und nach den modernsten Ernährungsrichtlinien zu kochen. Um das zeitnah zu gewährleisten, übernahm zunächst die RWS Küche in Bad Sachsa übergangsweise die Versorgung und sicherte so einen zügigen Lieferstart.

„Bei dieser Interimslösung sollte es nicht bleiben. Als Dienstleister setzen wir auf einen hohen Frischeanteil unserer Speisen. Mit einer regional und saisonal zugeschnitten Versorgung wollen wir eine ernährungsbewusste Lebensweise bei Jung und Alt fördern“, erklärt Cornelia Härtel, Geschäftsführerin der RWS Cateringservice GmbH. „Deshalb stand für uns von Anfang an fest, im Eichsfeld nach einem geeigneten Objekt für eine RWS Küche direkt vor Ort zu suchen.“

Der entscheidende Tipp kam schließlich vom Kunden selbst: Gefunden wurde ein äußerst verkehrsgünstig gelegenes ehemaliges Autohaus in Leinefelde, das lange leer gestanden hatte. Auch der Eigentümer engagierte sich für eine sinnvolle neue Nutzung und kooperierte beim Umbau eng mit dem Gemeinschaftsversorger. Die RWS Cateringservice GmbH investierte dafür 600.000 Euro ausschließlich aus Eigenmitteln und konnte langjährigen Erfahrungen bei der Einrichtung eigener Küchen nutzen. Eine Besonderheit des rund 500 Quadratmeter großen Objekts in Leinefelde: Die neue Küche wurde nach dem Raum-im-Raum-Konzept in die vorhandene Gebäudehülle quasi hineingesetzt. Die kurze Bauzeit von zwei Monaten spricht für die perfekte Vorbereitung und gute Kooperation aller Gewerke. Die Küche in der Leinefelder Lisztstraße ist nun mit einer modernen Photovoltaikanlage ausgerüstet und wurde energetisch aufgewertet. Im Inneren konzentrierten sich die Arbeiten auf den Einbau moderner Küchentechnik und die Sicherung optimaler Zubereitungsabläufe.

„Aus unserem Versorgungsauftrag folgt, dass wir hier eine Mischküche gestalten“, erläutert Christdore Grünert, Assistentin der Geschäftsführung, die den Umbau der Küche verantwortete. „Unser Küchenteam bereitet täglich in zwei Kochprozessen altersgerechte Menüs für Senioren und für Kita-Kinder zu.“ Für das Team um Küchenleiter Armin Mischke ist das eine tägliche organisatorische Herausforderung. Er und seine vier Mitarbeiterinnen kommen direkt aus der Region. Gleiches gilt für etliche Lieferanten aus der näheren Umgebung – Voraussetzungen dafür, dass in der neuen RWS Küche wirklich regional gekocht wird!

Die Lieferwege für die Mahlzeiten haben sich seit dem Produktionsstart in Leinefelde am 2. Januar 2018 erheblich verkürzt. Für die Kindertagesstätten werden täglich drei Wahlmenüs zubereitet. „Eines davon ist unsere spezielles Angebot RWS OptiMahl, das einem altersgerecht ausgewogenen und optimierten Ernährungskonzept für Krippen- und Kindergartenkinder folgt. Ein weiteres setzt beinah vollständig auf vegetarische Ernährung“, informiert RWS Bereichsleiter Daniel König. Für die Senioren wird gesunde Vollverpflegung bereitgestellt. Das Angebot umfasst stets zwei Mittagsmenüs zu Wahl. „Wir nutzen momentan Produktionskapazitäten für bis zu 900 Portionen täglich, die durchaus erweiterbar sind“, so Küchenleiter Armin Mischke.

Am 14. März ist nun Gelegenheit, die Eröffnung der neuen RWS Küche gebührend zu feiern. Kita-Kinder haben für „ihre“ Küchenfeen ein kleines Programm einstudiert. Geladene Gäste können die Räume mit ihrer modernen technischen Ausstattung besichtigen, Fragen stellen und vom Eröffnungsbuffet kosten. Auch der Bürgermeister von Leinefeld-Worbis hat sein Kommen angekündigt.


Quelle: https://rws-gruppe.de/13282-2/ | Datum: 2018-09-20 04:13:21